Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (41)

Mein Gebet für heute - Kraftquelle in Corona-Zeiten (41)


# Mein Gebet für heute
Veröffentlicht am Sonntag, 26. April 2020, 06:00 Uhr

Die Liebe ist langmütig. Sie gibt Raum und lässt Zeit. 1. Kor 13, 4-5 

Du brauchst Zeit, wenn du sie gefunden hast.
Du kannst es kaum glauben. Du siehst sie und schüttelst den Kopf.
Du spürst sie, und es scheint dir, wie ein Traum

Die Jahre ohne Liebe haben sich eingegraben bei dir, in deine Erwartungen, in deine Gedanken, in dein Handeln.
Es dauert lange bis die Liebe über die Mauer deiner Angst springt. Sie lernt es langsam. 

Manchmal, wenn du wieder in trübe Gedanken versinkst, schickt sie dir einen freundlichen Blick, ein gutes Wort, eine behutsame Berührung.
Sie lässt sich nicht mehr weg schicken, nie mehr – und sie wächst. Sie bleibt und erträgt, sie wartet und bangt. Sie ist heiter und gelassen in deiner Nähe.

Für dich da. Als wärst du allein auf der Welt.

Gundula Hering


GEBET

Du, Gott, bist heute da, verborgen und gegenwärtig, Freund und Vater,
Du, Jesus hast die Mauer der Angst durchbrochen – was für ein Fest, endlich und für IMMER.
Für uns alle, für mich, für alle deine Menschen.
Erinnere mich daran, wenn ich das ganze prachtvolle Blühen sehe um mich herum.
Erinnere mich daran, wenn ich in Gedankenschleifen gerate und Angst habe.
Erinnere mich mit deiner lebendigen Geistkraft, dass deine Auferstehung wirklich ist, dass du mich liebst.
Erinnere mich an daran, dass ich lieben kann, weil du mich liebst.
Jetzt und jetzt und jetzt.
Amen. 

Sr. Gundula Eichler, Malche

Kommentare

Jens Peter Erichsen
Danke für Ermutigung und Auferstehenshoffnung!
Liebe Grüße!
Martin Jenssen
Liebe Schwester Eichler, dem kann ich mich nur anschließen! Mit Dankbarkeit erinnere ich mich an die schönen Stunden zur Einführung von Pfn. Reizig im Februar und ich hoffe und bete, dass dieser wunderbare Ort der Einkehr und Begegnung bald wieder geöffnet sein kann für Gäste!
Frank Sch-B
Danke für ein frohes Gebet am Sonntag morgen, aus dem Kraft und Mut wachsen können! Und die Erinnerung an die Malche lässt auch schöne Bilder von einem besonderen Ort, geistlich und mit schöner Architektur und Landschaft, entstehen - auf Wiedersehen dort!