2. Newsletter - Was für ein Vertrauen

2. Newsletter - Was für ein Vertrauen


# Newsletter
Veröffentlicht am Montag, 1. Juli 2019, 11:02 Uhr

Liebe Gemeindeglieder, liebe Interessierte!

"Was für ein Vertrauen!" So heißt das Motto des Evangelischen Kirchentags 2019 in Dortmund vom 19.-23. Juni. Vertrauen ist das Gegenteil von Angst. Vertrauen kann nicht erzwungen werden. Vertrauen kann geschenkt werden. Vertrauen muss gepflegt werden. Ohne Vertrauen kann keine Gesellschaft funktionieren.

Unser kleines Vertrauen in einander, in Organisationen und Institutionen braucht das große "Gottvertrauen", die Bereitschaft, daran zu glauben, dass da eine Kraft ist, die es gut mit uns meint. Und die uns ihre Welt anvertraut und uns zutraut, sie zu bebauen und zu bewahren! Schon unglaublich - was für ein Vertrauen!

Die vielen Veranstaltungen des Ev. Kirchentages werden danach fragen, wie Vertrauen bei uns entsteht und wie wir es fördern können - neben vielen Einzelreisenden wird auch ein Bus mit Gemeindegliedern aus Oderland-Spree nach Dortmund fahren und an diesem Fest des Glaubens teilnehmen.

Vertrauen lernen - darum geht es in der Konfirmandenzeit. Herzliche Glückwünsche an alle, die in den Gemeinden unseres Kirchenkreises in diesen Wochen sich konfirmieren lassen und ihr Vertrauen zu Gott bekräftigen.

Vertrauen pflegen - dazu diente die kreiskirchliche Visitation der Kirchengemeinden der Region Seelow vom 19. Mai bis zum 2. Juni. In 90 Begegnungen (!) kamen kreiskirchliche Verantwortliche und Menschen aus der Region ins Gespräch, tauschten Erfahrungen aus und bedachten gemeinsam Wege in die Zukunft.

Vertrauen wagen - das wird sicher bei vielen Sommerfahrten der Kinder- und Jugendarbeit geschehen, bei Spielen, Unternehmungen und anderem mehr.

Für Vertrauen danken und neues Vertrauen schenken - das geschieht bei den Verabschiedungen aus dem Dienst nach teilweise vielen Dienstjahren - und bei den Neuanfängen von jungen Mitarbeitenden, die nun ihren Weg finden wollen. Schön, dass es in den vergangenen Jahren so viele waren, die zu uns kamen und nun sogar Kinder bekommen - lesen Sie unten, wer jetzt neu dazu kommt.

Vertrauen inspirieren - der Blick in die Geschichte und die Natur kann uns ins Staunen versetzen und zu Dankbarkeit bewegen, zum Beispiel auf den neu entwickelten "Kirchen(rad)touren" von Kreiskantorin Anja Liske-Moritz oder in den "Offenen Kirchen" unseres Kirchenkreises.

Vertrauen schenken - das gelang beim ersten Pfingsten nach der Auferstehung Jesu Christi.

Vertrauen gegen Misstrauen verteidigen und neu schaffen: Zum Gespräch darüber im Angesicht gesellschaftlicher Anfragen und dem Säen von Misstrauen lädt die Erklärung "Haltung zeigen" der Landessynode unserer Landeskirche ein.

In der Hoffnung, dass alle etwas finden, das Sie interessiert, vertraue ich Ihnen und Euch nun den zweiten Newsletter unseres Kirchenkreises an - und wünsche allen einen schönen, erholsamen und beglückenden Sommer voller Gottvertrauen

Ihr / Euer Frank Schürer-Behrmann 

Die Beiträge des Newsletters sind hinter den Titelzeilen verlinkt:

22. Juni - 1. Oderbruchtag in Neutrebbin

6. Juli - Orgelkurs Harmonisieren leicht gemacht

20. Juli - Gedenkgottesdienst zum 75. Jahrestag des 20. Juli 1944

2. August - Herrenwieser Vokalensemble …dass ich dir Psalmen sing im höhern Chor

16. August - Pilgern - Vertraut den neuen Wegen

30. August - Kinderleitercard (KiLeiCa) Ausbildung für Jugendliche

31. August - Seminartag "Beten - wie geht das (gut)?"

31. August - Konzert für vier Alphörner

1. September - ZDF-Fernsehgottesdienst zum 80. Jahrestag des Kriegsanfangs

14. September - Ökumenisches Chorkonzert Nelson-Messe

Pfingsten

Der Pfarr-Nachwuchs ist angekommen

Abschiede und Neuanfänge

Auf dem Rad durch den Kirchenkreis

Offene Kirchen

Stifte machen Mädchen stark

So viel Leben - Visitation der Kirchengemeinden der Region Seelow

Haltung zeigen - Einladung zur Diskussion zum Impulspapier der Landessynode

Kunstinstallation in Neuzelle: Utopie und Passion

Einladung in die Wichern-Tagespflege in Frankfurt (Oder)